Wälzwagen

Die Idee

Am Anfang stand die Idee: Die Idee, schwer Lasten mittels Rollen zu verschieben und die frei werdende Rolle automatisch wieder vorn unter die Last zu bringen. Dies mindert die Unfallgefahr erheblich und erlaubt einen leichteren kontinuierlichen Transport.

Diese Überlegungen ergaben das Flurfördergerät für schwere und schwerste Lasten – den WÄLZWAGEN.

Die Vorteile

  • solide Konstruktion 
    bringt Haltbarkeit und lange Lebensdauer.
  • niedrige Bauhöhe (Standard ab 63mm, Sonderkonstruktionen ab 53mm)
    mindert die Kippgefahr, ist als Mini-Kranrad oder als Fahrwerk einsetzbar und benötigt nur geringen Lastanhub bzw. Lastverbleib in geringer Höhe
  • geringer Kraftbedarf
    zur Überwindung des Rollwiderstandes (bei großen Rollendurchmessern unter idealen Bedingungen weniger als 3% der Gesamtlast)
  • Einsatzvielfalt
    jahrzehntelange Erfahrung (über 60 Jahre) im Einsatz von Wälzwagen Express zu Wasser (auf, unter und im Wasser) und zu Lande (Brückenbau und -verschub, Transporte kompletter Häuser und Sporttribünen, von Großanlagen (Hochöfen), Großmaschinen, Hangartoren, Reaktorteilen, als Maschinenteil in Rohrbiegemaschinen
  • universelles Transportgerät oder schwere Rollenbahn
  • sehr kostengünstiges Bauteil

Modell N

Anwendungsbereiche

  • für kurze, variable Transportwege
  • Transportieren mittelschwerer Lasten, z.B. Maschinen zum betrieblichen Standort oder Stahl- und Betonbauteile auf Baustellen
  • erlaubt Kurvenfahrten mit optionalem Drehschemel und Lenkstange
  • als beliebter Komplett-Transportsatz erhältlich

Anwendungsbereiche

  • für kurze, variable Transportwege
  • Transportieren mittelschwerer Lasten, z.B. Maschinen, Maschinenteile zum betrieblichen Standort
  • erlaubt Kurvenfahrten

Transportsätze

Modell C

Anwendungsbereiche

  • für kurze Transportwege
  • transportieren mittelschwerer Lasten z.B. in Öfen, von technischen Einrichtungen, für Betonverschalungen, in der Lagertechnik
  • kann an die Last angeschweißt werden
  • bei geringsten Einbauabmessungen einsetzbar

Anwendungsbereiche

  • für kurze Transportwege
  • transportieren mittelschwerer Lasten z.B. Vorschubgerüste und Betonverschalungen auf Baustellen
  • kann mit der Last bei geringster Bauhöhe verschraubt werden

Modell B

Modell A

Anwendungsbereiche

  • für kurze Verschiebewege
  • transportieren schwerer Lasten im Berg-, Stahl-, Maschinen- und Brückenbau oder als schwere Rollenbahnen einsetzbar
  • besonders stabile Konstruktion durch durchgehende Deckplatte
  • kann mit der Last verschraubt werden

Anwendungsbereiche

  •  für längere Verschiebewege und/oder Dauerlasten durch seitliche (S) Kettenführung
  • transportieren schwerster Lasten über längere Zeiträume und Distanzen z.B. Vorschubgerüste im Brückenbau, Brückenverschiebungen, Fahrwerk oder Portalkranen, von schweren Schutztoren, Schleusentoren, Hangartoren, BOP Krane auf Bohrinseln
  • besonders stabile Konstruktion durch durchgehende Deckplatte
  • verschleißarm durch Kettenführung (kein seitliches Anlaufen der Kette, somit keine Abnutzung der Bolzenköpfe)
  • kann mit der Last verschraubt werden

Modell AS-H

Modell AM-H

Anwendungsbereiche

  • für längere Verschiebewege und/oder kontinuierliche Bewegung bei Dauerlast durch mittlere (M) Kettenführung
  • transportieren schwerer Lasten über längere Zeiträume und Distanzen (z.B. Vorschubgerüste im Brückenbau,Teleskopführungen, Portalkranen, Schleusentore oder als Maschinenelement)
  • besonders stabile Konstruktion durch durchgehende Deckplatte
  • besonders verschleißarm durch Kettenführung (kein seitliches Anlaufen der Kette, somit keine Abnutzung der Bolzenköpfe)
  • kann mit der Last verschraubt werden

Anwendungsbereiche

  • Zwillingskombination (Z) der Modelle AS-H oder AM-H
  • für längere Verschiebewege unter Dauerlast bei besonders hohen Punktlasten und bei besonders geringen Einbauabmessungen
  • oft verwendet im Brückenbau sowie als mobile Einrichtungen zur Abstützung von Hydraulikzylindern
  • auf Anfrage auch als Drei- oder Vierfachkombination erhältlich

Modell Z

Führungsrollen

Anwendungsbereiche

  •  für längere Verschiebewege und/oder Dauerlasten bei zusätzlicher seitlicher Last
  • auf geeigneten Fahrbahnen wie (Kran-)Schienen und/oder Trägern verwendbar
  • Anzahl und Anordnung der Führungsrollen ist individuell und wird kundenseitig festgelegt

     

Sollten Sie in unserem unfangreichen Standardprogramm keinen geeigneten Wälzwagen finden, so erstellen wir Ihnen gern eine individuelle Konstruktion, die perfekt zu Ihrem Projekt passt.

Über 2700 für unsere Kunden bislang erstellte Sonderkonstrultionen zeugen von unserer jahrzehntelanger Erfahrung bei der Verschiebung schwerer Lasten.

Individuelle Konstuktionen