Führungsrollen

Anwendungsbereiche

  • für längere Verschiebewege und/oder Dauerlasten bei zusätzlicher seitlicher Last
  • auf geeigneten Fahrbahnen wie (Kran-)Schienen und/oder Trägern verwendbar
  • Anzahl und Anordnung der Führungsrollen ist individuell und wird kundenseitig festgelegt

Hauptmerkmale der Führungsrollen FR

  • robuste, wartungsarme Schweiß-Konstruktion zur Einhaltung der Fahrtrichtung
  • Maßanfertigung gemäß Kundenwunsch je nach Fahrbahnprofil
  • Mindestanforderung an das Wälzwagenmodell: gehärteter Mittelsteg; Rollenmaterial 50 CrV4 ist empfehlenswert

Gebrauchshinweise

  • Für die Fertigung ist die Angabe des Profils oder des Maßes „X“ zwingend erforderlich. Das Maß „X“ ist der Abstand zwischen Wälzwagenmitte und Innenkante der Führungsrolle unter Berücksichtigung der Fahrbahntoleranzen

Beispiel: Bei Verwendung eines HEB 200 Trägers beträgt die Fahrbahnbreite 200mm.

Das Maß „X“ errechnet sich aus der halben Fahrbahnbreite zuzüglich einer Toleranz von typischerweise 5mm. In diesem Falle beträgt also „X“ = 105 mm (200mm : 2 + 5mm ).

Auch geringere Toleranzen als 5mm sind selbstverständlich möglich.

  • Besonders empfehlenswerte Anordnungen der Führungsrollen:
    • bei geringer Kenntnis der Profilparallelität (Träger / Schiene) nur einem Profil führen und die Wälzwagen auf diesem Profil in der Anordnung FR-E wählen
    • bei präzise verlegten Profilen auf beiden Profilen die Wälzwagen mit der Anordnung FR-C ausstatten
  • wenn seitliches Anbringen von Führungsrollen unmöglich ist, empfehlen wir Leitrollen, die vorn und / oder hinten strinseitig angebracht sind gemäß dem vorgegebenen Profil (siehe Wälzwagen mit Leitrollen)
  • Modifikationen des Bohrbildes in der Deckenplatte auf Wunsch
  • der Schraubenkopf der Führungsrollen bei den Modellen I-III kann auf Wunsch nach innen gelegt werden
  • beim Modell IIIv kann auch die große Führungsrolle gewählt werden
  • Maximale Verschiebegeschwindigkeit ≤ 5 m/min.

MODELL A-H-FR, AS-H-FR-, AM-H-FR-

Mod.abcØ defghkX
min
X
max
zulässige Radialkraft
p.Führungsrolle (kN)
I2101757660403613012816358010
II2201908760403214013516429010
III270210104604032180152165011010
IIIV320220115604032230163165511510
IV380270145125605016019545150100
V530300165125605028021550160100
VV500350190170605034024050170150
VI900380200170605055025050170150

Anwendungsbereiche

  • für längere Verschiebewege und/oder Dauerlasten
  • auf geeigneten Fahrbahnen wie (Kran-)Schienen und/oder Trägern
  • Anzahl und Anordnung der Führungsrollen kann der Kunde mit Hilfe der vorgegebenen Auswahl festlegen

Gebrauchshinweise

  • Besonders empfehlenswerte Anordnungen der Führungsrollen:
    • bei geringer Kenntnis der Profilparallelität (Träger / Schiene) nur auf einem Profil führen und die Wälzwagen auf diesem Profil in der Anordnung FR-E wählen
    • bei präzise verlegten Profilen auf beiden Profilen die Wälzwagen mit der Anordnung FR-C ausstatten
  • Wenn seitliches Anbringen von Führungsrollen unmöglich ist, empfehlen wir Leitrollen, die vorn und / oder hinten stirnseitig angebracht sind gemäß dem vorgegebenen Profil (s. Wälzwagen mit Leitrollen)
  • Modifikationen des Bohrbildes in der Deckenplatte auf Wunsch

Baureihe A–H–FR–, AS–H–FR–, AM–H–FR–

GrößeIIIIIIIIIVIVVVVVIGröße
Ø d1414181822222633Ø d
k140155175180220240280300k
l150150190240280410480720l